Berlin: Vereine laden zum Skate-, Lauf- und Rollstuhl-Biathlon

Zum mittlerweile neunten Mal veranstalten der Skate- und Rollsportclub (SCR), die Schützengilde Berlin und der DJK Spandau gefördert von der Aktion Mensch am Sonntag, 9. September einen DJKSpandau3 WebSkate-, Lauf- und Rollstuhl-Biathlon.
Laufend, skatend oder mit dem Rollstuhl können sich alle Interessierten ab acht Jahren im Horst-Dohm-Eisstadion auf einen Rundkurs begeben, bevor am Schießstand mit ungefährlichen Lichtpunktgewehren eine ruhige Hand und Treffsicherheit gefragt sein werden. Die Herausforderung für jeden guten Schützen ist es, seinen durch die Stadionrunde mächtig in Aufruhr gebrachten Puls am Schießstand möglichst schnell herunter zu fahren – ein gutes Training für jeden Wettbewerb, in dem jeder Schütze in der Lage sein muss, innere Unruhe, Druck und Nervosität schnell zu verarbeiten. Gute Skater, Läufer und Rollstuhlfahrer verfügen vielleicht über eine prima Kondition, werden dafür am Schießstand aber unter Umständen größere Mühe haben, den Laser des Lichtpunktgewehres ins Zentrum der Scheiben zu platzieren.


Der DJK Spandau ist im Übrigen der einzige Hauptstadtklub, bei dem es eine Skate-Biathlon-Abteilung gibt. Die Gruppe trifft sich zwei Mal in der Woche, um Grundkenntnisse für ein breitensportorientiertes und verantwortungsbewusstes Skaten und Sportschießen mit Lichtpunktgewehren zu vermitteln. Rund 40 Mitglieder, Kinder und Erwachsene, gibt es bereits – über jedes neue Gesicht würde man sich aber dennoch riesig freuen. Gern können auch Eltern mit ihren Kindern zu einem Schnuppertraining vorbeischauen, um sich von der Faszination des Skate-Biathlons selbst ein Bild zu machen.
Der Start für skatende Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre am 9. September ist um 10 Uhr. Rollstuhl-Kids starten um 10.30 Uhr. Um 11 Uhr werden gemischte Skater-Staffeln an den Start Biathlon1 Webgehen, bevor um 12 Uhr die Läufer dran sein werden. Die erwachsenen Rollstuhl-Fahrer starten um 13.30 Uhr, bevor abschließend um 14 Uhr die Skater – Jugendliche und Erwachsene ab 15 Jahre – auf ihre Runden gehen werden. Von 9.30 bis 10 und von 13 bis 13.30 Uhr ist jeweils ein freies Training geplant, um sich mit den Sportgeräten vertraut zu machen. Ein Startgeld wird nicht erhoben.
Für alle Teilnehmer besteht Helmpflicht. Leihskates, Helme und Schützer können bei Bedarf zur Verfügung gestellt werden.
Das Üben der Brems- und Kurventechnik ist für alle Interessierten auch zu den Trainingstagen des SRC im Eisstadion, mittwochs oder donnerstags in der Zeit von 19 bis 21 Uhr, möglich. Zudem besteht beim DJK Spandau die Möglichkeit, jeweils donnerstags von 16.30 bis 18 Uhr (bis Ende September) und sonnabends von 10 bis 12 Uhr in der Sporthalle der Grundschule am Stadtrand, Pionierstraße 197, vorbeizuschauen und einen äußerst faszinierenden Sport einfach mal auszuprobieren. Ab Oktober wird die Gruppe Skate-Biathlon neben dem Sonnabend-Termin immer dienstags von 18 bis 19.30 Uhr trainieren.

Weitere Informationen zur Veranstaltung am 9. September sowie die Möglichkeit, sich anzumelden, gibt es unter www.skatebiathlon-berlin.de. Meldeschluss ist der 6. September. Alles Weitere zu den ganzjährigen Angeboten beim DJK Spandau und der Gruppe Skate-Biathlon gibt es bei Thomas Bialkowski telefonisch unter 030 – 332 55 35 oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.